Der Interkulturelle Buddhistische Verein im Haus der Religionen


Der Interkulturelle Buddhistische Verein Bern (IBVB) wurde 2008 in Bern gegründet, um den Buddhismus im Haus der Religionen vertreten zu können.


Der Ausbau der Räume wurde vom IBVB geplant, ausgeführt und durch Spenden finanzert. Auch die monatliche Miete von ca. 2000.- muss vom Verein durch Spenden, Mitgliederbeiträge und Raumvermietung aufgebracht werden.

 

Der IBVB möchte einerseits Einzelpersonen ansprechen, die einfachen Zugang zu einem vielfältigen Angebot wünschen und die Ziele des Vereins unterstützen möchten.

Andererseits richtet sich der IBVB an alle buddhistischen Gruppierungen, die ihre Stimme im Dialog und in der Öffentlichkeitsarbeit einbringen wollen , sowie die Angebote des IBVB (Vernetzung, Räumlichkeiten, Werbeplattform) nutzen möchten.

 

Im IBVB sind im Moment der tibetische Buddhismus mit drei Gruppen, Theravada aus Sri Lanka und Thailand, sowie Zen und Chan Buddhismus vertreten.

Vorstand IBVB


Uyen Huynh-Do: Präsidentin

Marco Genteki Röss: Vizepräsident, Webseite

Thusitha Tharanga Wijayaratne: Kassier

Hildi Thalmann: Programmverantwortliche

Dinusha Atapatthu: Vertreterin des IBVB im Vorstand des Haus der Religionen

Bhante Anuruddha

Jürg Rösch: Sekretariat, Mitglieder

Jeannine Würgler: Rundbriefe